15257
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15257,qode-social-login-1.0,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-12.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
k

geschichten gedichte leben

Und wie sie leben. In uns allen leben sie. Die Lebensgeschichten, die eigenen oder die fremden, die wahren und die erfundenen, die ersehnten, verpassten, erträumten, fabelhaften, schrecklich-komischen  Geschichten. Wir alle erzählen sie – ganz einfach, indem wir leben. Und einige von ihnen schreibe ich auf, halte sie fest, spinne sie weiter, erfinde sie, erzähle sie neu. Geschichten, die für das Leben sind, die Freude am Leben und Lesen bereiten, die Widerstand leisten gegen alles Lebensfeindliche. Es ist mir ein Plaisier, sie mit dir, mit Ihnen zu teilen. 

k

Blog

Was aus meiner Feder fließt …

  • Amselgedicht    Meine Freundin, die Amsel, ist eine Sängerin. Sie singt sehr schön und mit Gefühl – schon früh am Morgen. Sie trägt ein kleines, schwarzes Federkleid. Das würde sie mir borgen, hat sie gesagt. Doch bin ich keine Sänger...

  • Drinneland und Drausseland     In Drinneland schien fast immer die Sonne. Wenn es regnete, dann gerade so viel, dass der Boden saftig blieb und die Veilchen dufteten und die Blätter der Bäume glänzten und die Flöhe das Gras wachsen hörten. ...

  • Theatralisch     Der Wal Das graue Riesentheater Reißt sein Dreitagemaul auf Spukt Schuld und Bühne Aus! Die Zuschauer fliehen Und es verschlingt sie Das Anstatt     © Copyright und alle Rechte auf Veröffentlichung bei Ute Elisabe...

  • Trainingsende   Die Läuferinnen waren bereits draußen auf der Aschenbahn. Nur sie hing noch in der Kabine herum. Stress dich nicht, dachte sie. Hat eh keinen Wert. „Los, los, meine Damen!“, hörte sie Carla rufen. „Sabine, Anke und Jana. Quatsche...

Stimmen der LeserInnen

k

Gemäldegalerie

Was ich nicht schreibe, male ich.