Home - Ute Elisabeth Mordhorst
15257
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15257,qode-social-login-1.0,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-12.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
k

geschichten gedichte leben

Und wie sie leben. In uns allen leben sie. Die Lebensgeschichten, die eigenen oder die fremden, die wahren und die erfundenen, die ersehnten, verpassten, erträumten, fabelhaften, schrecklich-komischen  Geschichten. Wir alle erzählen sie – ganz einfach, indem wir leben. Und einige von ihnen schreibe ich auf, halte sie fest, spinne sie weiter, erfinde sie, erzähle sie neu. Geschichten, die für das Leben sind, die Freude am Leben und Lesen bereiten, die Widerstand leisten gegen alles Lebensfeindliche. Es ist mir ein Plaisier, sie mit dir, mit Ihnen zu teilen.

k

Blog

Was aus meiner Feder fließt …

  • vision quest zwei augen mitten im room of one’s own hören und fragen worauf wartest du noch rose o bloom of your own © Copyright und alle Rechte auf Veröffentlichung bei Ute Elisabeth Mordhorst...

  • wolkenlose auf dem grunde eines schattens stunden fallen zu boden wir stelzen über die gehindernisse der zeit verketten ein nein mit dem gefallenen schön der wald ein entlaubter engel gefiederte mäntel tragen wir in das zitternde neu © Copyright und ...

  • Ungehalten So ungehalten waren wir Es gab kein Halten mehr für uns und kein Zurück halten von mir zu dir So furchtbar ungehalten waren wir © Copyright und alle Rechte auf Veröffentlichung bei Ute Elisabeth Mordhorst...

  • Der Himmel rinnt die Fenster hinunter Aus dem Mauerwerk sprießen Frühlingssommerblumen Lieder für alle Pustekuchen satt Schatten boxen Scherenschnitte durch die Luft Ein fliehendes Schaukelpferd im Kasperletheater von Greta Gold Ich bin auf meinen Gr...

Stimmen der LeserInnen

k

Gemäldegalerie

Was ich nicht schreibe, male ich.