Das Balphaet - Ute Elisabeth Mordhorst
16159
post-template-default,single,single-post,postid-16159,single-format-standard,qode-social-login-1.0,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-12.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 
Eine Geschichte zum Schulanfang

Das Balphaet

Das Balphaet

Das Balphaet

Das Balphaet

Eine Geschichte zum Schulanfang

„Wer A sagt, muss auch B sagen. Von A nach B. Plan A, Plan B…. Immer komme ich erst nach dem A.“, maulte das B. „Das kränkt mich und das ändere ich jetzt! Basta!“ Schon hatte es seinen dicken Bauch vor das A geschoben. „Ah! Spinnst du?“, fragte das A und buffte das B zur Seite und stellte sich breitbeinig zurück an die erste Stelle des Alphabets und zeigte dem B die kalte Schulter.
„Du b…bringst eine Jahrtausende alte Ordnung durcheinander“, schimpfte das A. „Interessanter A-nsatz…,“ räsonierte das C und rieb sich das weiche Kinn. Es war recht offen für innovatives Denken.
Langsam kam Bewegung in das Alphabet. „Schon mal drüber nachgedacht: die Kurzform „ABC“ kennt nur die drei!“, maulten ein paar besonders aufrührerische Buchstaben Richtung A und B und C. „Banane…“, raunte das B. Die anderen Buchstaben schwiegen beleidigt und schauten auf das Z, das eine ziemliche Instanz war. „Korrekt heißt es: das A l p h a be t und nicht das ABC“, erklärte das Z würdevoll und prononciert. Alle schauten mit großer Ehrfurcht auf es. Denn es war schön und stolz wie ein Schwan.
„Das Wort A l p h a b e t hat acht Buchstaben, das A ist zweimal vertreten, das b steht an sechster Stelle.“, schloss das Z zufrieden. „Was für eine abgehobene Diskussion!“, mischte sich das Y ein und hob die Hände beschwörend zum Himmel. In dem Moment sah es aus wie ein Yogi. „Ich habe kein Problem, dass ich in unserer geschriebenen Sprache so selten vorkomme. Im Gegenteil. “ „Wir sind alle einzig, individuell.“, resümierte das C.
Das B dachte, dass individuell ein schönes Wort war und dass es gern in dem Wort stehen würde und es brach laut hervor: „Ja, wir sind alle beautiful, beautiful, alle etwas ganz Besonderes!“ Dabei betonte es ganz besonders das kleine und das große B, dass es beim Sprechen bunte Seifenblasen in die Luft blubberte. Da lachten die anderen Buchstaben und hüpften auf der Stelle und für einen Moment hatte die kleine ABC Schülerin das Gefühl, dass die Buchstaben vor ihren Augen zu tanzen beginnen. Es legte das Schreibheft zur Seite und sprang hinaus in den Garten, um zu spielen.

© Copyright und alle Rechte auf Veröffentlichung bei Ute Elisabeth Mordhorst

Noch keine Kommentare vorhanden …

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag abgeschaltet. Ich freue mich aber auch über persönliche Rückmeldungen (siehe "Kontakt").